Donnerstag, 30. Juli 2015

DISSIDENTEN

Arrrgh!
Der Begriff Dissident (von lateinisch sidere „setzen“, dissidere„auseinandersetzen, absetzen, widerstreben“) oder Systemkritikerbezeichnet einen Andersdenkenden, der seine von der Regierungslinie oder -politik abweichende Meinung öffentlich ausspricht. Im Allgemeinen wird der Begriff nur für Andersdenkende in Diktaturen und totalitären Staatenverwendet, weil das ungehinderte Aussprechen der eigenen Meinung inDemokratien ein Grundrecht ist und damit als selbstverständlich gilt. Vereinzelt werden jedoch auch Andersdenkende in Demokratien so bezeichnet.
Das trifft auch in gleichem Maße auf die Religion und Weltanschauungen zu.
Wir Pastafaris sind im ursprünglichen Sinne des Wortes "Dissidenten".
Viele, die unsere deutsche, oder auch die englische Seite des Fliegenden Spaghettimonsters besuchen, haben verschiedene Eindrücke.
Einige denken, wir sind nur eine "Spaßreligion" (hier in Deutschland bezeichnen wir uns nicht als Religion, sondern wir sind eine anerkannte Weltanschauungsgemeinschaft.).
Die "Spaß-Pastafaris", welche ich persönlich nicht ernst nehme, denken, sie könnten in FSM-Gruppen jeden nur denkbaren Unsinn posten.
Das ist selbstredend völliger Un-Sinn.

Es gibt Pastafaris, welche im wörtlichen Sinn an die Existenz des Fliegenden Spaghettimonsters glauben.
Andere betrachten das FSM (und die 8 "Am liebsten wäre mir's im  Evangelium des Fliegenden Spaghettimonsters, S.112-114) einfach nur als fiktives Vorbild.
Zu den Letzteren zähle ich mich.
Ernsthaft Schwestern und Brüder, wer glaubt WIRKLICH, dass eine riesen Portion Spaghetti mit Tomatensoße und Fleischbällchen vor knapp 8000 Jahren die Welt geschaffen hat?
Ich mutmaße: Niemand.
Menschen, die unsere äußeres Erscheinung sehen (ob in Posts bei FB, oder im realen Leben, wenn wir unsere heilige Piratenkleidung tragen), denken, wir wären nur ein Witz, nicht ernstzunehmen.
Sie sehen nur, dass wir mit Satire arbeiteten, auch mit beißendem Sarkasmus, Ironie und auch Zynismus.
So denken sie, unser einziges [sic!] Ziel sei es, Witze über Religionen zu machen, und sich über sie lustig zu machen.
Das spiegelt sich - leider - meistens auch in Threads unserer FB-Gruppe.
Ach, wie seit ist das von der Wahrheit entfernt!
Ich spreche jetzt nur über die deutsche Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters.
(Die englischen lasse ich absichtlich ausgeklammert)
Wir sind KEINE(!) Spaßreligion/Spaß Weltanschauungsgemeinschaft!
Wir haben ein durchaus ernstes Anliegen.
Und um dieses Anliegen zu kommunizieren, bedienen wir uns des Stilmittel der Satire.
Was ist dieses Anliegen?
Zunächst, wir stehen für die Trennung von Kirche und Staat.
Aber am wichtigsten ist wohl, das wir für die Werte von Aufklärung und Humanismus eintreten!
Nicht wenige von uns sind Naturalisten, sehr viele evolutionäre Humanisten.
Zurück zum Ausgangspunkt.
Wir Pastafaris sind Dissidenten!
Wir stehen jenseits des Mainstreams, verweigern uns jeglicher Anpassung.
Wir sind eine Kraft, mit der man rechnen muss.
Passen wir uns an? Niemals!
Wir sind Pastafaris, stolz, von SEINEN nudeligen Anhängseln berührt.
Wir sind Piraten, die einzige Hoffnung für die Menschheit.
Seid dem FSM treu.
Einmal ein Pirat, immer ein Pirat!
Gepriesen sei das Fliegende Spaghettimonster!
RAmen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen