Montag, 2. November 2015

2027 - eine Horrorvision

Eine (besorgniserregende Utopie)
Wir schreiben das Jahr 2027.
Das Pastafaritum hat mittlerweile den Islam überrundet, und ist nach dem Christentum, zweitgrößte Religion.
Aufgrund fortgesetzter Kirchenaustritte, werden Pastafaris demnächst den ersten Platz erobern.
Überall findet an einem Freitag eine Nudelmesse statt.
Das Pastafaritum ist zu einem Allgemeingut geworden, seine "Riten" zu allseits selbstverständlichen Ritualen.
Dieses Wachstum ist bewundernswert.
Und verachtenswert zugleich.